Bekanntschaften china


Schwere Vorwürfe gegen China wegen Corona-Krise Demnach dokumentiert das Dossier die Vertuschung chinesischer Behörden und weist auf riskante Forschungsarbeiten in einem Labor in der chinesischen Stadt Wuhan bekanntschaften china, wo das neue Coronavirus im Dezember erstmals aufgetaucht war.

bekanntschaften china sie sucht ihn ilmenau

Es erwähnt nach Angaben der Zeitung aber auch ihre Differenzen über den Verdacht, dass das Virus wirklich aus dem Institut für Virologie bekanntschaften china Wuhan stammen könnte. Wissenschaftler halten es für viel wahrscheinlicher, dass Sars-CoV-2 von Fledermäusen über ein anderes Tier und durch den Wildtierhandel auf den Menschen übertragen wurde. China hatte deswegen im März den Handel mit wilden Tieren mit einem neuen Gesetz verboten.

Wissenschaftler haben auch nachgewiesen, dass das Virus nicht künstlich erzeugt worden ist, sondern natürlichen Ursprungs ist, wie vergangene Woche auch die US-Geheimdienste bestätigten.

bekanntschaften china präposition kennenlernen

In dem Papier wird auf gefährliche Forschungsarbeiten in dem Labor mit Viren von Fledermäusen verwiesen, die allerdings auch in Zusammenarbeit mit amerikanischen und australischen Wissenschaftlern erfolgt waren. Die Vertuschung wird in dem Dossier als "Anschlag auf die internationale Transparenz" beschrieben.

Besonders beklagt wird, dass China noch bis zum Januar bestritten hatte, dass sich das Virus von Mensch zu Mensch übertrage.

bekanntschaften china

Auch wird China darin vorgeworfen, Virusproben vernichtet zu haben und Bekanntschaften china von Wissenschaftlern über das Virus streng zu kontrollieren. Chinas Behörden hätten sich auch geweigert, Lebendproben internationalen Forschern zur Verfügung zu stellen.

hamburg wohnung single partnersuche freudenstadt